Die Johannisloge Zur Sonnenrose präsentierte sich bei der Augsburg Open 2018

Die Johannisloge Zur Sonnenrose präsentierte sich bei der Augsburg Open 2018

Wie jedes Jahr fand in Augsburg ein Tag der offenen Tür „Augsburg Open“ statt. Augsburger Bürger konnten gegen einen Kostenbeitrag von 10 Euro spezielle sonst verschlossene oder interessante Orte besuchen. Diese Gelegenheit haben die Augsburger Logen Augusta (AFAM), Ritter Mertz von Quirnheim (3WK) , St. Germain (Humanitas), Jaques du Moley (Humanitas) und wir von der Johannisloge Zur Sonnenrose (GLL-Freimaurerorden) für die Information der Augsburger Öffentlichkeit über die Freimaurerei genutzt. Zum ersten Mal haben sich die Augsburger Logen in Ihrer Vielfalt gemeinsam in dieser Form präsentiert.

Unsere Loge Zur Sonnenrose stellte mit der Briefmarkenausstellung von unserem sehr geschätzten Br. Günther Hentzsch eine erste Anlaufstelle im Erdgeschoß des Logenhauses. Das Interesse war sehr groß, selbst von Nicht-Philatelisten. Schon während der Ausstellung nutzen viele Augsburger Bürger die Gelegenheit zu Gesprächen über die Freimauerei. Die Ausstellung ist thematisch sehr gut geordnet. Die Erläuterungen mit der Präsentationen und zusätzlichen Erklärungen über freimaurerische Themen erfolgte an zwei Terminen in einem Nebenraum. Leider bot der Raum nur beschränkten Platz und so waren sämtliche Sitzplätze schnell vergriffen und selbst die Stehplätze wurden knapp. Dieser Andrang war so nicht erwartet worden!

Neben der   Briefmarkenausstellung erfolgte zu zwei Zeitpunkten eine Lesung von Ernst und Falk (Lessing) als Wechselgespräch durch den Meister vom Stuhl der Loge St. Germain und einem Bruder unserer Johannisloge Zur Sonnenrose. Die Lesung war zu beiden Zeitpunkten sehr gut besucht (die Schätzungen lagen für die erste Lesung bei ca. 70 und für die zweite Lesung bei ca. 100 Interessenten). Der Vortrag selbst bestand aus den Kapiteln 1-3 des bekannten Textes von Lessing, zuzüglich eines fiktiven 6. Kapitels, welches von einem Bruder aus Regensburg stammt. Der Text wurde wechselseitig im Dialog der Protagonisten Ernst und Falk vorgetragen und führte an das Wesen der Freimaurerei und die Arbeit am rauen Stein heran.

Insgesamt kann die Veranstaltung als großer Erfolg für die Augsburger Freimaurerei gewertet werden, zumal wir ca. 250 Besucher begrüßen konnten. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Veranstaltungen der Augsburger Logen.

Logenhaus Augsburg


  • -

Geschichte unserer Loge

Geschichte unserer Loge in Augsburg

Im Jahr 1906 am 27. März wurde die Johannisloge „Zur Sonnenrose“ von Brüdern der Loge „In Treue fest“ gegründet. Allerdings erfolgte die Stilllegung aller freimaurerischen Aktivitäten am 15.07.1935 und es fogte eine lange „dunkle Zeit“.

Unsere Loge heute

Am 20.07.2013 erfolgte die feierliche Rreaktivierung unserer Loge „Zur Sonnenrose“ im Augsburger Logenhaus nach der Lehrart der Großen Landesloge von Deutschland.

Wir verfolgen unsere Ziele mit Hilfe einer besonderen christlichen Ausrichtung. Damit sind keine Dogmen verbunden, sondern die Sammlung von verschiedenen Glaubenssätzen, wie sie in der Bibel vorkommen, unter anderem der Bergpredigt.

Mit 26 Brüdern,  führen wir seitdem Bruderabende mit Vorträgen und Diskussionen zu freimaurerischen Themen durch. Dabei wird nicht über Religion und Politik gestritten. Vielmehr stehen die Vermittlung freimaurerischen Themen, der brüderliche Austausch und die Einübung eines brüderlichen Umgangs miteinander im Vordergrund.

Daneben werden in Augsburg Tempelarbeiten durchgeführt. Diese Arbeiten erfolgen nach einem festen Ritual mit Wechselgesprächen.

Im Falle der Johannisloge „Zur Sonnenrose“ werden die wesentlichen Grundsätze der Freimaurerei auf der Basis christlicher Werte symbolisch dargestellt. Damit wird dem Mitglied Orientierung und Hilfestellung bei der eigenen Suche und Vervollkommnung geboten. Regelmäßig werden Gespräche und Gästeabende für Interessierte angeboten. Im Mittelpunkt dieser Gespräche steht der Austausch über Geschichte, Ziele, Wege der Freimaurerei und im Falle der Johannisloge „Zur Sonnenrose“ die besondere christliche Ausrichtung dieser Loge.

Mittlerweile sind wir zu einem festen Mieter im Logenhaus herangewachsen und nehmen gerne am gesellschaftlichen Leben in Augsburg teil. Unsere Loge ergäntzt die Freimaurerei in Augsburg um eine betont christliche Facette.