Category Archives: Logengeschichte

  • -

Geschichte unserer Loge

Geschichte unserer Loge in Augsburg

Im Jahr 1906 am 27. März wurde die Johannisloge „Zur Sonnenrose“ von Brüdern der Loge „In Treue fest“ gegründet. Allerdings erfolgte die Stilllegung aller freimaurerischen Aktivitäten am 15.07.1935 und es fogte eine lange „dunkle Zeit“.

Unsere Loge heute

Am 20.07.2013 erfolgte die feierliche Rreaktivierung unserer Loge „Zur Sonnenrose“ im Augsburger Logenhaus nach der Lehrart der Großen Landesloge von Deutschland.

Wir verfolgen unsere Ziele mit Hilfe einer besonderen christlichen Ausrichtung. Damit sind keine Dogmen verbunden, sondern die Sammlung von verschiedenen Glaubenssätzen, wie sie in der Bibel vorkommen, unter anderem der Bergpredigt.

Mit 26 Brüdern,  führen wir seitdem Bruderabende mit Vorträgen und Diskussionen zu freimaurerischen Themen durch. Dabei wird nicht über Religion und Politik gestritten. Vielmehr stehen die Vermittlung freimaurerischen Themen, der brüderliche Austausch und die Einübung eines brüderlichen Umgangs miteinander im Vordergrund.

Daneben werden in Augsburg Tempelarbeiten durchgeführt. Diese Arbeiten erfolgen nach einem festen Ritual mit Wechselgesprächen.

Im Falle der Johannisloge „Zur Sonnenrose“ werden die wesentlichen Grundsätze der Freimaurerei auf der Basis christlicher Werte symbolisch dargestellt. Damit wird dem Mitglied Orientierung und Hilfestellung bei der eigenen Suche und Vervollkommnung geboten. Regelmäßig werden Gespräche und Gästeabende für Interessierte angeboten. Im Mittelpunkt dieser Gespräche steht der Austausch über Geschichte, Ziele, Wege der Freimaurerei und im Falle der Johannisloge „Zur Sonnenrose“ die besondere christliche Ausrichtung dieser Loge.

Mittlerweile sind wir zu einem festen Mieter im Logenhaus herangewachsen und nehmen gerne am gesellschaftlichen Leben in Augsburg teil. Unsere Loge ergäntzt die Freimaurerei in Augsburg um eine betont christliche Facette.